–Politikwebinar

Ein Jahr neue Kommission und die deutsche EU-Ratspräsidentschaft im Kontext der Corona-Krise

Zur Anmeldung
–Inhalt

2020 ist ein wegweisendes Jahr für Europa – nach der ersten Richtungsbestimmung des neuen EU-Parlaments und der neuen EU-Kommissionwurde durch den Ausbruch von Corona eine weitere Überarbeitung der Prioritäten notwendig. Die EU musste unter dem deutschen Ratsvorsitz im zweiten Halbjahr Antworten auf große Herausforderungen finden. Die Pandemie und die womöglich größte Wirtschaftskrise seit dem zweiten Weltkrieg erfordern gemeinsames, effektives Handeln, während der Brexit vor der Tür und der Welthandel weiter unter Druck stehen. Die Einigung auf einen Plan zur wirtschaftlichen Erholung war ein bemerkenswerter Schritt in Richtung einer europäischen Bewältigung der Krise.  

Wie funktioniert das Krisenmanagement der neuen EU-Kommission bisher? Welche politischen Projekte zur Förderung des Aufschwungs wurden umgesetzt? Wie wirken sich diese auf die deutsche Wirtschaft aus? Welche Maßnahmen hat Deutschland während seiner Ratspräsidentschaft vorangetrieben? Wie kann es gelingen, angesichts der großen wirtschaftlichen Einschnitte und nationalen Krisenreaktionen das Vertrauen in Europa zu stärken?  

Diese und weitere Fragen werden mit Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eingehend behandelt.

Wir hören Berichte aus EU-Ländern und diskutieren mit Akteuren in Berlin und Brüssel.

–Programm

Das Programm wird in Kürze veröffentlicht.

Zur Anmeldung
–Informationen
Dr. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer, Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK)
30.11.2020
30.11.2020
10:00 - 18:00 Uhr
– Kosten

Die Teilnahme an unseren ISWA-Webinaren ist kostenlos.

– Anmeldung